"Ansicht Dächer von Boms mit Blick auf die Dorfkirche"
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Aktuelles aus der Gemeinde Boms!

Wasserzählerstandsmeldung

Hier können Sie Ihren Zählerstand online melden:


 
 

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am
Mittwoch, 26. Juni 2024 um 20.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses

Tagesordnung

§ 1     Bürgermeisterwahl 2024
           - Festlegung der Termine, Regelungen zur Ausschreibung und Wahl
           - Bildung des Gemeindewahlausschusses

§ 2     Annahme von Spenden

§ 3     Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Boms
          -  Bestätigung der Wahlen     

§ 4     Verlesung des Protokolls der letzten Sitzung/ Bekanntgaben

§ 5     Verschiedenes

Zu dieser öffentlichen Sitzung ist die Bürgerschaft wie immer recht herzlich eingeladen.

Bürgermeisteramt


 
 

Öffentliche Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl
des Gemeinderats am 09. Juni 2024

 Hiermit wird das vom Gemeindewahlausschuss festgestellte Ergebnis der Wahl des Gemeinderats am 09. Juni 2024 bekannt gemacht:

I.                 Wahl des Gemeinderats

                    1.     Zahl der Wahlberechtigten (A)                    580                     
                            Zahl der Wähler (B)                                        406                         
                            Zahl der ungültigen Stimmzettel (C)              26                          
                            Zahl der gültigen Stimmzettel (D)                380                      
                            Zahl der gültigen Stimmen (E)                    2923

                            Wahlbeteiligung:                                           70 % 

                     2.     Auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallen                             

Wahlvorschlag

Freie Wählervereinigung

Neue Liste 2004

Gültige Stimmen

Sitze

Gültige Stimmen

Sitze

Insgesamt

1904

5

1019

3



          
                     3.     Auf die einzelne(n) Bewerber/Bewerberin entfallen

Wahlvorschlag Bewerber/ Bewerberin
(Name, Vorname, Wohnort)

gültige Stimmen

Bewerber/ Bewerberin ist 
- gewählt (G)
- Ersatzperson (E)


FREIE WÄHLERVEREINIGUNG

Ummenhofer Linda
Boms/ Schwarzenbach

196

G

Möhrle Lukas
Boms/ Boms

115

E

Ummenhofer Jürgen
Boms/ Glochen

341

G

Leuter Georg
Boms/ Glochen

446

G

Hunger Tom
Boms/ Boms

108

E

Hugger Ralf
Boms/ Litzelbach

183

E

Lang Matthias
Boms/ Boms

286

G

Wetzel Julia
Boms/ Haggenmoos

229

G



Wahlvorschlag Bewerber/ Bewerberin
(Name, Vorname, Wohnort)

gültige Stimmen

Bewerber/ Bewerberin ist
- gewählt (G)
- Ersatzperson (E)


NEUE LISTE 2004

Birkhofer Johannes
Boms/ Schwarzenbach

138

E

Buck Robert
Boms/ Schwarzenbach

197

G

Häberle Thomas
Boms/ Schwarzenbach

142

E

Kessler Joscha
Boms/ Boms

94

E

Nusser Marion
Boms/ Boms

208

G

Traub Philipp
Boms/ Boms

83

E

Ummenhofer Marvin
Boms/ Boms

157

G

 

Gegen die Wahl kann binnen einer Woche nach der öffentlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses von jedem Wahlberechtigten und jedem Bewerber/ jeder Bewerberin Einspruch beim Landratsamt Ravensburg, Postfach 1940, 88189 Ravensburg erhoben werden. 
Der Einspruch eines Wahlberechtigten und eines Bewerbers, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihm mindestens bei der Wahl des Gemeinderats 6 Wahlberechtigte beitreten.

Boms, 10. Juni 2024

gez. Peter Wetzel
Bürgermeister & Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses


 
 

Festsetzung der Grundsteuer der Gemeinde Boms für das Kalenderjahr 2024

1. Steuerfestsetzung

Der Gemeinderat hat durch Haushaltssatzung die Hebesätze für die Grundsteuer ab 2010 festgesetzt auf

- 320 v. H. für die Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und

- 400 v. H. für die Grundstücke (Grundsteuer B)

Sollten die Grundsteuerhebesätze 2024 geändert werden oder ändern sich die Besteuerungsgrundlagen (Messbeträge), werden gem. § 27 Abs. 2 des Grundsteuergesetzes (GrStG) Änderungsbescheide erteilt.

Für diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2024 die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, wird aufgrund von § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes (GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2024 in derselben Höhe wie für das Jahr 2023 durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt. Für die Steuerschuldner treten mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Bescheid zugegangen wäre. Dies gilt nicht, wenn Änderungen in der sachlichen oder persönlichen Steuerpflicht eintreten. In diesen Fällen ergeht anknüpfend an den Messbescheid des Finanzamtes ein entsprechender schriftlicher Grundsteuerbescheid.

2. Zahlungsaufforderung

Die Steuerschuldner werden gebeten, die Grundsteuer für 2024 zu den Fälligkeitsterminen (15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.) und mit den Beträgen, die sich aus dem letzten schriftlichen Grundsteuerbescheide vor Veröffentlichung dieser Bekanntmachung ergeben, auf eines der in diesem Bescheid angegebenen Bankkonten der Gemeindekasse unter Angabe des Kassenzeichens zu überweisen oder einzuzahlen.

Bei Steuerpflichtigen, die dem Gemeindeverwaltungsverband Altshausen bzw. der jeweiligen Gemeinde eine Einzugsermächtigung erteilt haben, werden die Beträge vom jeweiligen Bankkonto eingezogen.

Eine Teilnahme am Einzugsverfahren ist durch Erteilung einer Einzugsermächtigung beim Gemeindeverwaltungsverband Altshausen bzw. bei der zuständigen Gemeinde möglich.

Für Schuldner, die Gebrauch von der Möglichkeit der Jahreszahlung gemacht haben, wird die Grundsteuer 2024 in einem Betrag am 01. Juli 2024 fällig.

3. Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese durch Bekanntmachung bewirkte Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach dieser öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim Gemeindeverwaltungsverband Altshausen, Ebersbacher Straße 4, 88361 Altshausen einzulegen.

Altshausen, den 11.12.2023

                                              Gemeindeverwaltungsverband Altshausen


 
 

Härtefallhilfen für Privathaushalte

Entlastungen bei Öl- und Pelletheizung: Härtefallhilfen für Privathaushalte
Antragsstellung ab 8. Mai 2023 möglich

 

Private Haushalte, die mit Heizöl, Flüssiggas (LPG), Holzpellets, Holzhackschnitzel und Kohle/Koks heizen, können rückwirkend für das Jahr 2022 Härtefallhilfe beantragen.

Die Anträge können ab dem 8. Mai 2023 über die Internetseite https://serviceportal.hamburg.de/HamburgGateway beantragt werden. Eine Antragsstellung ist nur online möglich. Einen Antrag auf Härtefallhilfen können Sie bis zum 20. Oktober 2023 stellen.

Eigene Anträge können nur Haushalte stellen, die selbst die Heizung ("Feuerstätte") betreiben oder den Energieträger einkaufen, also zum Beispiel Eigenheimbesitzer, oder auch Mieter, die die Energieträger in Eigenverantwortung beschaffen. Mieter, die über eine Zentralheizung versorgt werden, können keinen Antrag stellen, das muss für sie der Vermieter machen. Dieser muss die erhaltene Entlastung an die Mieter weitergeben.

Weitere Hinweise finden Sie auf der Homepage des Umweltministeriums
Baden-Württemberg: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/energie/versorgungssicherheit/energieversorgung-in-deutschland/fragen-und-antworten-zu-haertefallhilfen-fuer-privathaushalte


 
 
Einfach Transparent, die neue Grundsteuerreform

Die neue Grundsteuer für Baden Württemberg

Das Landesgrundsteuergesetz regelt die Grundsteuer
ab dem Jahr 2025 neu.

Schon jetzt beginnt die Umsetzung.

Und dafür braucht es Ihre Mithilfe. Zum Stichtag 1. Januar 2022 werden die Grundsteuerwerte neu festgestellt.
Das geschieht mit einer sogenannten "Feststellungserklärung".

Diese müssen Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken (Grundsteuer B) sowie land- und forstwirtschaftlichen Betrieben (Grundsteuer A) zwischen dem 1. Juli 2022 und dem 31. Januar 2023 abgeben.

Alle Informationen dazu finden Sie in der PDF links!

 

Unter folgendem Link können Sie weitere Informationen zur Grundsteuerreform finden:


Unter folgendem Link können Sie die Bodenrichtwerte sowie Karten abrufen:

 
 

"Wappen der Gemeinde Boms"

Änderung des Bebauungsplanentwurf "Am Sendbühl"

Öffentliche Bekanntmachung des Billigungsbeschlusses zur Entwurfsänderung sowie öffentliche Auslegung des geänderten Bebauungsplanentwurfs und Anhörung der Träger öffentlicher Belange.

 
 

Kontakt

Gemeindeverwaltung Boms
Kirchstraße 1 | 88361 Boms
Telefon: 07581 / 4894 - 0